Home

Home

Mit der kostenfreien Web-Applikation TRAVIS GO können Lehrpersonen ihre Unterrichtseinheit rund um ein audiovisuelles Medienprodukt schnell und einfach auf dem Laptop oder iPad erstellen. Arbeitsaufgaben können mit vorhandenem Unterrichtsmaterial gestaltet oder in der Web-Applikation neu entworfen werden. TRAVIS GO wird gemeinsam von MedienwissenschaftlerInnen, LehrerInnen und Informatikern entwickelt.

 

 

 

 

 

 

 

Screenshot: TRAVIS GO v.01 (August 2017)

Mit TRAVIS GO können audiovisuelle Medienprodukte (Musikvideos, YouTube-Clips, Filme etc.) arbeitsteilig, differenziert und partizipativ untersucht werden. TRAVIS GO setzt entsprechende Lehrplan-Anforderungen praxisgerecht um und ermöglicht das fächerspezifische Arbeiten im Schulunterricht. Ziel ist es, Medienwissen und -kompetenz der SchülerInnen zu erweitern und die Interaktion zwischen LehrerInnen und SchülerInnen zu vereinfachen und zugleich zu stärken.

Arbeitsformen:
• Einzel- oder Gruppenarbeit
• Kollaborative Wissenserschliessung über den Präsenzunterricht hinaus
• Ergebnissicherung in Plenumsdiskussion

Lehrer-Schüler-Interaktion:
• passgenaue Hilfen zu Arbeitsaufgaben
• zeitversetztes Arbeiten
• Kommentieren und Feedback geben

Programmfunktionen:
• Video-Bereiche framegenau markieren
• Bild, Text und Ton frei beschreiben
• Hashtags setzen und Einträge filtern
• weiteres Material verlinken und anhängen
• u.v.m.

 

Kontakt
Dr. Daniel Klug (Daniel.Klug[at]unibas.ch)
Dr. Elke Schlote (Elke.Schlote[at]unibas.ch)
Seminar für Medienwissenschaft | Universität Basel (http://mewi.unibas.ch)
www.travis-go.org

 

Forschungsprojekt „Entwicklung und Evaluation einer Web-Applikation zur Analyse von audiovisuellen Medienangeboten“, gefördert durch den Schweizerischen Nationalfonds (SNF),
Projektleitung: Prof. Dr. Klaus Neumann-Braun, ProjektmitarbeiterInnen: Dr. Daniel Klug, Dr. Elke Schlote, DI (FH) Armin Reautschnig, Marian Plösch